mehr über Yoga

Wir benutzen das Wort Yoga oft, um eine bestimmte Yogaart zu bezeichnen, beispielsweise Hatha Yoga. Doch ursprünglich bezeichnet “Yoga” den achtgliedrigen Pfad des Yoga (Ashtanga Yoga), in dem die körperorientierte Yogapraxis die dritte Stufe darstellt. Hatha Yoga beeinhaltet das Praktizieren von Körperhaltungen(Asanas), Atemübungen (Pranayama), Reinigungsübungen und Meditationsübungen. Um geistig in einen für die Meditation geeigneten ruhigen und bewussten Zustand zu finden, nutzen wir den Körper als Werkzeug. Da Körper und Geist sich gegenseitig beeinflussen, können sich seelische Verspannungen lösen, wenn wir körperliche Spannungszustände abbauen. Umgekehrt entspannt sich auch der Körper, wenn seelische Verspannungen aufgelöst werden.

Yoga als Werkzeug:

Wir Menschen sind komplexe Wesen, die sich selbst und ihre Umgebung beeinflussen und verändern können. Manchmal bemerken wir nicht die Verbindung zwischen uns und unserer Umwelt, und doch ist sie vorhanden. So wie ich über etwas denke, begegnet es mir auch, worauf ich meine Aufmerksamkeit richte, das zeigt sich mir. Wir sind Erschaffer.

Vor diesem Hintergrund wird sichtbar, wie wichtig es ist, dass wir uns ausrichten auf das „Was will ich?“, statt auf das „was will ich NICHT?“ Das Innere, unser Unterbewusstsein kennt nicht die Bedeutung des Wortes „nicht“. Wollen wir konstruktive Bedingungen schaffen, um unser Leben zu gestalten, ist es gut, ausgerichtet zu bleiben auf die Dinge, die wir uns wünschen. Worauf ich meine Aufmerksamkeit richte, dem gebe ich (Bewusstseins-)Energie, das hole ich in mein Leben.

Der Yoga führt dich näher zu Dir und in deine Mitte, und hilft Dir Klarheit zu gewinnen und eine positive Ausrichtung zu finden. Dir das zu Erschaffen was Du Dir für Dich und Dein Leben wünschst. Dabei hat jedes Leben und jede Lebensweise seine eigene Seinsweise und  Berechtigung, völlig individuell und oft nicht der „Norm“ entsprechend. Diese innere Individualität und das eigene “Wertvoll-Sein” zu entdecken, ermöglicht Dir der Weg des Yoga.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>